NINA

Nina hat Ende Januar endlich Tierheim gegen eine Pflegestelle eintauschen können, worüber wir sehr froh sind, denn sie wartete ganze 4 Jahre im Shelter. Nina durfte auf unseren Hof ziehen, wo die sanfte und unsichere Hündin endlich lernen und wieder vertrauen darf. Ursprünglich wurde sie mit ihren Welpen neben einer stark befahrenen Nationalstraße in der Nähe von Bukarest gefunden. Die liebevolle Mama säugte ihre Welpen dort seelenruhig, es war allerdings sehr gefährlich für sie und ihre Welpen, also wurden sie gesichert und zogen in unser Partnertierheim ein. Anfangs war sie Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und scheu. Man konnte zwar in ihre Nähe gehen ohne dass sie völlig panisch wurde, ängstlich und verunsichert war sie trotzdem. Inzwischen und auch durch ihren langen Aufenthalt im Tierheim versteht sie immer mehr, dass es auch gute Menschen gibt, denen sie vertrauen kann und die nichts Böses vorhaben. Der erste Monat bei uns bestand vor allem daraus, sie ans Geschirr und Spazieren gehen zu gewöhnen, das Streicheleinheiten toll sein können und Vertrauen aufzubauen. Inzwischen läuft sie gut an der Leine, schnuppert immer mehr und hat bereits abgespeckt (sie hat im Tierheim leider sehr zugelegt) und Kondition aufbaut. Im Garten macht sie sogar Sprints und Spielaufforderungen mit uns und den anderen Hunden. Anfänglich war sie mit allem sehr verkrampft und ängstlich. Und umso schöner ist es zu sehen, wie ihr eigentlich lustiger und schelmischer Charakter, unter ihrer ängstlichen Seite, immer mehr zum Vorschein kommt. Bei ihr vertrauten Menschen kommt sie inzwischen auch aktiv an und möchte gekrault werden. Mit ihren Artgenossen hat sie keinerlei Probleme. Nina ist eine sehr defensive Hündin, die Stress voll und ganz aus dem Weg geht.  Sie hat in den Monaten bei uns wahnsinnige Fortschritte gemacht, vor allem wenn man bedenkt, dass sie sich im Tierheim gar nicht anfassen lassen hat und absolut nichts kannte. Wir vermuten bei Nina, dass sie nicht unbedingt schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, sondern einfach keine und eher wild auf der Straße aufgewachsen ist, weswegen sie in vielen Situationen schnell ängstlich reagiert. Beim Geschirr anziehen hat sie an manchen Tagen z.B. immer noch

Stress und man braucht hierbei Geduld und Ruhe. Auf unserem Hof gibt es wechselnde Personen, sodass Nina mehrere Bezugspersonen hat. Das wird ihr zum einem den Umzug erleichtern, da sie es inzwischen gewohnt ist, auch mehreren Menschen zu vertrauen. Wir sind uns aber auch sicher, dass Nina nun an einem Punkt im Training ist, wo es wichtig für sie ist, IHRE Bezugsperson zu haben, um so noch mehr Fortschritte zu erzielen und ein inniges Vertrauen aufzubauen. Wass schön ist, dass Nina bei uns noch nie einen Ansatz gezeigt hat nach vorne zu gehen. Egal wie gestresst sie z.B. beim Geschirr anziehen war, hat sie nie versucht zu schnappen. Zudem bleibt Nina ohne Probleme auch mal für ein zwei Stündchen alleine und verschläft die Zeit einfach. Für Nina suchen wir ganz spezielle Menschen, denen vor allem bewusst ist, dass die Hündin ein ruhiges Umfeld braucht, in dem sie nicht bedrängt und in ihrem Tempo ankommen darf. Sie ist keine Hündin, die bei einem Kennenlernen direkt freudig auf einen zugerannt kommt. Sie wird auch in ihrem neuen Zuhause ihre Zeit brauchen, bis sie auftauen wird. Da sie bei uns derzeit sehr ländlich wohnt suchen wir für sie ebenfalls ein Zuhause in einer ländlichen Region, da sie die Stadt definitiv sehr überfordert. Sie ist bei Spaziergängen z.B. immer noch kurzzeitig panisch, wenn die Leine spannt und ist vom Typ her kein Hund, der tägliche mehrere Spaziergänge genießt, zumindest noch nicht. Deswegen wünschen wir uns für sie ein Haus mit sicher eingezäuntem Grundstück, in dem sie auch mal nach Lust und Laune selbständig mit ihren Menschen zusammen rumstreunern darf. Sie braucht Menschen, die sie zum einem souverän und ruhig führen und ihr so noch weiter den Weg aus der Unsicherheit zeigen werden. Und zum anderen sollte das Bewusstsein da sein, dass Nina eine Hündin ist, die vielleicht nie ganz ihre unsichere Seite ablegen wird und von ihr nicht zu viel erwartet werden soll. Ein Verständnis der Hundekommunikation und eine gewisse Vorerfahrung mit ängstlicheren Hunden wäre uns ebenfalls wichtig. Kinder sollten in ihrem Zuhause nicht sein, da dieses sie sicherlich zusätzlich stressen würden. Wir sind sehr gespannt, wo die liebe Hündin ihr wohl erstes eigenes Zuhause finden wird.

Geschlecht weiblich

geboren ca. 03/2016

Größe ca. 45 cm

kastriert ja

Status auf einer Pflegestelle

Standort 06895 Zahna-Elster

sucht Zuhause

Patenschaft frei

PATENSCHAFT ÜBERNEHMEN

Für diesen Schützling  kannst du noch eine Patenschaft übernehmen! Mit Patenschaften unterstützt du deinen Schützling direkt mit einer oder regelmäßigen Spenden. Diese werden für Tierarztkosten, Futter und sonstige Ausgaben verwendet. Außerdem besteht die Möglichkeit dich als Pate auf unserer Seite zu listen und du bekommst, wenn gewünscht, jederzeit Auskunft, wofür wir dein Geld verwenden.

Alle unsere Hunde sind geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht. Zudem besitzen sie einen EU-Heimtierausweis und reisen mit TRACES (Online -Registrierungssystem, das durch das Veterinäramt geprüft wird) aus. Hunde, die älter als ein Jahr sind werden außerdem auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Solltest du noch weiter Fragen haben, kannst du uns gerne kontaktieren oder auf der Seite Adoptionsablauf  vorbeischauen.

Du willst mehr über NINA erfahren oder hast generelle Fragen bezüglich einer Adoption oder anderen Themen?