MARLENKA

Marlenka wurde ursprünglich in Rumänien ausgesetzt. Sie irrte einige Tage vor einem Shop umher, überquerte dabei immer wieder sehr ungeschickt die dort befindliche Hauptstraße und glücklicherweise wurde unser Partnertierheim kontaktiert mit der Frage, ob es einen Platz für Marlenka geben würde. So durfte sie ins Tierheim einziehen. Das war im Dezember 2020. Im Mai 2021 durfte Marlenka nach Berlin in eine Pflegestelle reisen und im Oktober 2021 in ihr vermeintliches Für Immer Zuhause. Leider hat Marlenka ihr Zuhause nach 1,5 Jahren wieder verloren (warum erläutern wir noch im Text) und ist nun erneut auf der Suche nach ihrem Zuhause. Soweit zu Marlenkas Vergangenheit. Marlenka ist per se eine aufgeschlossene und freundliche Hündin. Sie geht auch auf neue Menschen ohne Scheu zu und lässt sich hier und da gerne mal kraulen und entscheidet dann selbst, wann es ihr genug ist und distanziert sich dann wieder. Sie ist vom Typ her eine selbständige, autarke Hündin, die Menschen zwar mag, sie aber auch in ihrer Welt nicht unbedingt 24/7 braucht. Und dies sollte in ihrem neuen Zuhause auch unbedingt so akzeptiert werden. Jemand der sich einen absoluten „Schmusehund“ wünscht, würde mit Marlenka (und auch umgekehrt) nicht glücklich werden. Mit Artgenossen, sie lebt derzeit mit etwa 15, teils auch wechselnden Hunden zusammen, und hat auch in ihrer Pflegestelle mit einer anderen Hündin und einem Rüden auf engerem Raum zusammengelebt, zeigt sie sich gut verträglich. Sie weiß aber auch, wer sie ist und würde mit einem ähnlichen Charaktertyp sicherlich hier und da auch mal aneinander stoßen. Tendenziell, hier kommt es aber eben stark auf den bereits vorhandenen Hund an, sehen wir sie in ihrem zukünftigen Zuhause eher als Einzelhund. Im Stadtleben zeigte sie sich unkompliziert. Egal ob Autofahren, öffentliche Verkehrsmittel oder andere Umweltreize – Marlenka bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Sie durfte in der Pflegestelle auch mit ins Büro und zeigte sich auch hier von ihrer besten Seite. Mal alleine zu bleiben kennt die freundliche Hündin ebenfalls und verschläft die Zeit entspannt. Obwohl sie bereits auf ca. 10 geschätzt ist, wirkt Marlenka jünger und hat auch noch Spaß und Freude an Bewegung und ist noch agil. Warum ist Marlenka also wieder bei uns? Um ehrlich und offen zu sein, haben wir uns das auch gefragt. Es gab in den 1,5 Jahren zwei Situationen in denen Marlenka ihre Halterin in die Hand gebissen hat, die wir auch auf gar keinen Fall klein oder schönreden wollen. Aber um Marlenka gegenüber fair zu sein, möchten wir im Folgenden die Situationen einmal kurz beschreiben, da diese nicht ohne Grund und vor allem aus hündischer Sicht berechenbar waren. Der erste Vorfall fand kurz nach Marlenkas Umzug

aus der Pflegestelle statt, in der derartiges vorher übrigens nicht vorgefallen ist. Marlenka saß neben ihrem frisch gefüllten Futternapf, wollte wohl nicht essen und die damalige Halterin griff dann in den Napf, um Marlenka laut eigener Aussage zu überreden doch zu essen. Marlenka hatte vorher auch schon geknurrt, dies wurde ignoriert, bzw. fackelt Marlenka hier nicht lange und biss in die Hand. Auch wenn Marlenka mit dem Thema Ressource in der vorherigen Pflegestelle, vermutlich auch dank Management kein „Problemverhalten“ gezeigt hat, möchten wir betonen, dass Marlenka ein Thema mit Futter als Ressource hat! Der zweite Vorfall, weswegen Marlenka letztendlich abgegeben wurde, da sie danach von ihrer Halterin als „unberechenbar“ galt, was sie definitiv nicht ist, ist beim Bürsten passiert. Man muss dazu sagen, dass Marlenka eine verkürzte Rute hat, die ihr vermutlich nicht gerade sanft abgetrennt wurde. Sie ist dort beim Bürsten generell etwas empfindlicher. Sie wurde gebürstet, laut Halterin war ihr dies auch unangenehm, „es hat ganz schön gezogen“ und Marlenka knurrte mehrmals. Danach schnappte Marlenka in die Bürste. Sie drehte sich dann sogar auf den Rücken, natürlich nicht als Aufforderung weiterzumachen, sondern um das Gegenteil zu bewirken. All dies wurde aber ignoriert. Marlenka wurde nach dem Knurren, nach dem Schnappen in die Bürste, nach dem auf dem Rücken legen weitergebürstet. Ihre Körpersprache wurde hier gänzlich missachtet, bzw. teils auch missinterpretiert und so kam es dann zum erneuten Biss in die Hand. Natürlich gibt es Hunde, die in solch einer Situation nach vorne gehen nicht als Ausweg sehen, aber unberechenbar, dies war der Abgabegrund, ist Marlenka nicht. Wir möchten hier auch nochmal betonen, dass Marlenka nach diesem Vorfall noch weitere zwei Wochen in der Familie war, obwohl sie früher in die Pension hätte ziehen können. Wo sehen wir Marlenka also? Wir suchen für die agile Omi einen überschaubaren Haushalt von 1 bis 2 Erwachsenen Personen ohne Kinder und Katzen, die ein ruhiges Leben führen und wo auch Marlenka neben ausgiebigen Spaziergängen, ihre Ruhe bekommt. Marlenka merkt schnell, wenn man ihr unsicher gegenüber tritt und demnach braucht sie zwingend Menschen, die ihr Entscheidungen von Anfang an abnehmen, ihr klare Grenzen setzen und wissen was es bedeutet einen Hund souverän zu führen. Gerade am Anfang der Kennenlernphase braucht sie den Support von ihrem Menschen. Der absolute Traum wäre ein Zuhause im Grünen für sie. Sie genießt es in der derzeitigen Pension einfach draußen zu liegen und zu entspannen, dies ist aber kein Muss.  Marlenka soll endlich ankommen können und wir hoffen sehr, dass sich die richtigen, sicheren Menschen finden werden.

Geschlecht weiblich

geboren ca. 01/2013

Größe ca. 49 cm

kastriert ja

Status in einer Pension

Standort 15562 Rüdersdorf

sucht Zuhause

Patenschaft frei

PATENSCHAFT ÜBERNEHMEN

Für diesen Schützling  kannst du noch eine Patenschaft übernehmen! Mit Patenschaften unterstützt du deinen Schützling direkt mit einer oder regelmäßigen Spenden. Diese werden für Tierarztkosten, Futter und sonstige Ausgaben verwendet. Außerdem besteht die Möglichkeit dich als Pate auf unserer Seite zu listen und du bekommst, wenn gewünscht, jederzeit Auskunft, wofür wir dein Geld verwenden.

Du willst mehr über MARLENKA erfahren oder hast generelle Fragen bezüglich einer Adoption oder anderen Themen?