ADOPTION UNSERER HUNDE & KATZEN

Hier erfährst du Schritt für Schritt alles über den Ablauf einer Adoption unserer Hunde und Katzen – vom Ausfüllen der Selbstauskunft, unserer Kontaktaufnahme und dem ersten Kennenlernen, bis hin zum Zeitpunkt des Einzugs deines Vierbeiners. Bei weiteren Rückfragen könnt ihr uns natürlich gerne kontaktieren.

Icon Selbstauskunft ausfüllen

Selbstauskunft ausfüllen

Du hast dich in einen unserer Schützlinge verguckt und möchtest ihm/ihr ein liebevolles, neues Zuhause schenken? Dann trete mit uns in Kontakt. Auf jeder Seite unserer Schützlinge findest du ganz unten direkt den Kontaktbutton. Dort wirst du automatisch weitergeleitet und kannst eine Selbstauskunft ausfüllen. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir zurück.

Icon Vorkontrolle

Vorkontrolle

Sobald wir deine Selbstauskunft erhalten haben, werden wir mit dir einen Termin für eine Vorkontrolle ausmachen. Vorkontrolle bedeutet, dass ein Teammitglied von uns bei dir vorbeikommt und dich in einem persönlichen Gespräch kennenlernt. Wir kontrollieren hierbei nicht, wie oft du putzt. Es geht uns darum, einen Eindruck von dem potenziellen neuen Zuhause und dir zu bekommen.

Icon Schutzvertrag

Schutzvertrag 

Nach einer positiven Vorkontrolle kann unser Schützling schnellstmöglich zu dir kommen. Vorher schließen wir mit dir einen Schutzvertrag ab. Der Schutzvertrag dient  rein zum Schutz des Tieres und regelt wesentliche Punkte, wie z.B. die artgerechte Unterbringung und Versorgung, Weitergabe des Tieres, Haftung etc.

Icon Schutzgebühr

Schutzgebühr

Die Schutzgebühr finanziert u.a. Chip, EU- Pass, je nach Alter Kastration, Bluttest, Entwurmung, Behandlung gegen Parasiten und den Transport nach Deutschland. Futter- und Tierarztkosten, sowie die Unterbringung im Tierheim oder Pflegestellen sind hier nicht mit einberechnet. Für Hunde beträgt die Schutzgebühr 350€. Für Katzen beträgt sie 150€.

Häufig gestellte Fragen zur Adoption

Warum eine/n Hund/Katze aus dem Tierschutz/Ausland adoptieren?

Wir setzen uns als Tierschutzverein für die “Schwächsten im schwächsten Umfeld ein”. Während wir es vermeiden, Einzelschicksale und Missstände zu vergleichen, sind die prekären Zustände für Straßenhunde und -katzen in Osteuropa nicht zu leugnen. Demnach erscheint uns hier die absolute Dringlichkeit gegen diese Zustände und deren Verursacher in Aktion zu treten.

Woher kommen die Hunde/Katzen von CATDOG e.V.?

Unsere Schützlinge kommen größtenteils aus unserem Partnertierheim “HAR – Helping Animals Romania”  in Rumänien, das sich in der Nähe von Bukarest befindet. Wir unterstützen jedoch auch private Tierschützer aus Rumänien. In den Beschreibungen der Hunde könnt ihr direkt lesen, wo sich das jeweilige Tier gerade aufhält.

Sind Tierschutztiere nicht häufiger Verhaltensgestört?

Nein. Wenn Tiere verhaltensgestört sind, liegt das fast immer daran, dass sie vor ihrem Auffinden schlimme Erfahrungen und Leiden durchgemacht haben. Sie sind häufig schlecht sozialisiert, vernachlässigt oder wurden sogar misshandelt. Viele erfahren so in der Obhut des Tierheims das erste Mal in ihrem Leben Zuneigung, medizinische Versorgung und ein stressfreies Miteinander mit Artgenossen.

Das Wichtigste: Wir setzen alles daran, um den Heimaufenthalt der Tiere so kurz wie möglich zu halten und sie rasch an ein neues, gutes Zuhause zu vermitteln. Auch sprechen die vielen positiven Rückmeldungen und Erfolgsgeschichten aus dem neuen Zuhause unserer ehemaligen Schützlinge eine deutliche Sprache, die jegliche Vorurteile widerlegen.

Sind bei euch auch Welpen zur Adoption frei?

Ja! Leider sogar einige. Es werden sehr viele Welpen ausgesetzt und natürlich suchen diese sobald sie ausreisefertig sind, schnellstmöglich ein Zuhause. Da wir uns aber vor allem auf die älteren oder schwer vermittelbaren Schützlinge spezialisiert haben, findet ihr auf unserer Website i.d.R. wenige Welpen. Wenn ihr aber aus unterschiedlichen Beweggründen explizit einem Welpen ein Zuhause geben wollt, könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Wie kommt mein Schützling zu mir?

Unser Partnertierheim hat einen eigenen Transporter. Dieser ist klimatisiert, bzw. im Winter beheizt, die Tiere haben rund um die Uhr Wasser und Futter zur Verfügung und werden regelmäßig kontrolliert. Die Treffpunkte werden je nach Bundesland organisiert und man hat i.d.R. eine Anfahrt von max. 2-3 Stunden. Die Schutzgebühr beinhaltet die Transportkosten bereits. Es fällt also keine Extragebühr hierfür an.

Wie oft gibt es einen Transport?

Es gibt keine festen Transporttermine, sondern es hängt von der Anzahl der Tiere ab, die ausreisen können. Im Durchschnitt haben wir aber ein mal im Monat einen Transport.

Welche Rasse ist mein Schützling?

Dieser Frage begegnen wir relativ häufig und in den wenigsten Fällen können wir hier eine wirklich zufriedenstellende Antwort geben. Da unsere Schützlinge oft die wildesten Mischungen in sich haben und das Aussehen bunt ist, können wir nur bei manchen erahnen (oft bei Huskys, Schäfer- oder anderen Hütehunden) was eventuell in ihnen steckt.

Welcher Hunde/Welche Katze passt zu mir?

Die wohl wichtigste Frage nachdem der Entschluss gefasst wurde, ein Tier zu adoptieren. Da wir als Schnittstelle zwischen Zwei- und Vierbeiner fungieren, ist unser Formular zur Selbstauskunft der erste Schritt, um euch zusammenzubringen. Je mehr Informationen wir über dich und deine Lebensumstände erhalten, desto besser können wir diese mit dem Charakter, Verhaltensweisen und Umständen unserer Schützlinge abgleichen. Im Laufe von weiteren Rücksprachen und der Vorkontrolle stellen wir sicher, dass sowohl du zu deinem Schützling, als auch der Schützling zu dir passt.

Was ist eine Schutzgebühr?

Eine Schutzgebühr ist nicht als Kaufpreis anzusehen. Sie dient zum einen dazu, dass sich nicht jeder einfach unüberlegt und spontan ein Tier anschafft, aber vor allem dient sie dafür, die bereits im Vorfeld angefallenen Kosten zumindest ansatzweise zu decken.

Mit was für Kosten muss ich rechnen, wenn ich eine/n Hund/Katze adoptiere?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, da sich der Kostenfaktor von Tier zu Tier unterscheidet. Hund, Katze, Größe, spezielle Anforderungen oder auch Vorerkrankungen können dies beeinflussen. Falls du dir nicht sicher bist, kannst du uns natürlich auch gerne weitere Fragen via E-Mail oder Telefon stellen.